9.1.1. Die Hauptprinzipien der Organisation des ständigen vollen Antriebes

Die Hauptprinzipien der Organisation des ständigen vollen Antriebes

Die allgemeinen Angaben

Das vom Motor entwickelte Drehmoment wird durch AT zu ausgestattet mit dem Zentraldifferential rasdatotschnoj der Schachtel und von da, mittels kardannych der Wellen, zu den Differentialen sborok der Vorder- und hinteren Brücken übergeben.

Auf allen in der gegenwärtigen Führung betrachteten Modellen ist der volle Antrieb nicht abgeschaltet erfüllt. In der Konstruktion zweigestuft rasdatotschnoj die Schachteln ist der Mechanismus der Blockierung des Zentraldifferentials vorgesehen. Das Reduziergetriebe rasdatotschnoj die Schachteln ist vollständig synchronisiert, dank wem die Umschaltung der Stufen kann wird während der Bewegung erzeugt. Es sind auch die Mechanismen der Zwangsblockierung beider Interraddifferentiale vorgesehen.

Die Ordnung der Blockierung der Differentiale

Die Verwaltung von der Blockierung der Differentiale wird mittels aufgebaut in den zentralen Teil des Paneels der Geräte des Autos der Schalter (erzeugt siehe hat die Verwaltungsorgane und die Ausrüstung des Salons ausgezogen). Die Blockierung soll streng in einer bestimmten Reihenfolge erzeugt werden: das Zentraldifferential — ›die Hinterachse —› die Vorderbrücke. Die Blockierung der Differentiale ist nötig es nur in trudnoprochodimych die Gelände, bei den Fahrten durch das Wasser oder auf den Wegen, die mit dem Schnee abgedeckt sind, dem Eis oder dem Schmutz aufzunehmen.

Im Unterschied von den Autos mit dem angeschlossenen vollen Antrieb hier wird das Drehmoment auf beide Achse ständig übergeben. Die Umverteilung der Macht zwischen den Achsen gewährleistet das Zentraldifferential. Das Regime der harten Verbindung zwischen den Achsen, notwendig für die Errungenschaft maximal tjagowogo die Bemühungen, wird mit der Blockierung des gegebenen Differentiales gewährleistet.

Zu den Vorteilen des ständigen vollen Antriebes verhalten sich die Stabilität der Charakteristiken der Lenkbarkeit des Autos, die Möglichkeit der Nutzung der unteren Reihe rasdatotschnoj die Schachteln ohne Blockierung, also, auf beliebigen Wegen ohne Beschränkung nach der Kupplung. Dazu befindet sich solches Auto im Zustand «der erhöhten Kampfbereitschaft» immer. Die Zwangsblockierung der Differentiale kann verwendet werden, wie das zusätzliche Mittel der Erhöhung der Passierbarkeit im Falle des Entstehens der Probleme auf der Unwegsamkeit. Es ist nötig zu bemerken, dass der maximale Luftzug bei der schlechten Kupplung mit dem Boden nur mittels der Zwangsblockierung bekommen sein kann, da eine beliebige Technik probuksowku der Räder vermutet (wenn probuksowki, so gibt es arbeitet die Blockierung), unbedingt bringend zu den Verlusten tjagowogo die Bemühungen nicht

Es ist der ständige volle Antrieb und der Mängel nicht entzogen. Doch fällt es solchem Auto proworatschiwat aller kardannyje die Wellen und die Halbachsen. Im Endeffekt ist auf dem Asphalt seine Transmission, wie auch den angeschlossenen vollen Antrieb mit aufgenommen rad- muftami auch lärmend, und auch gewährleistet "die allradgetriebene" Zulage zu den Kosten des Brennstoffes.

Nichtsdestoweniger gewährleistet der ständige volle Antrieb doch grösser positiver Momente, als negativ, besonders für die gegenwärtigen Geländewagen.

Die Elemente der Verwaltung der Blockierung der Differentiale

Und — der Behälter
Mit — die Druckblöcke der Umschaltung der Blockierungen der Interraddifferentiale sborok der Vorder- und hinteren Brücken

d — die Vollziehenden Zylinder der Umschaltung der Blockierungen der Interraddifferentiale sborok der Vorder- und hinteren Brücken

Das Ablaufdiagramm des Hydroantriebes der Blockierung der Differentiale

1 — der Behälter
2 — die Druckblöcke der Umschaltung der Blockierungen der Interraddifferentiale sborok der Vorder- und hinteren Brücken
3 — die Vollziehenden Zylinder der Umschaltung der Blockierungen der Interraddifferentiale vorder (VA) und hinter (HA) der Brücken

4 — der Bogen des rechten Rads
Und — die Kontur der Abgabe der hydraulischen Flüssigkeit
b — die Arbeitskonturen der vollziehenden Zylinder

Die Konstruktion des hydropneumatischen Druckblocks

1 — der Luftzutritt
2 — Zum Behälter der hydraulischen Flüssigkeit

3 — Zum vollziehenden Zylinder der Lenkung von der Blockierung
4 — der Aufsaugende Stutzen (die Verdünnung)

Das Schema der Anordnung der mechanischen Komponenten der Verwaltung der Blockierung der Interraddifferentiale

Und — Sapun der Lüftung kartera der Brücke

b — der Umschaltende Finger

Das Schema der Anordnung der mechanischen Komponenten der Verwaltung der Blockierung des Zentraldifferentials

1 — die Gabel der Umschaltung
2 — der Vollziehende Zylinder

3 — der verwaltende Umschalter (S76/2)

Das Schema der Anordnung der pneumatischen Komponenten der Verwaltung der Blockierung der Differentiale

М14/1 — Die Hilfsvakuumpumpe (die Benzinmodelle)
67 — die Vakuumpumpe (die Dieselmodelle)
Und — Vakuum- ressiwer (0.4)

b — die Druckblöcke der Umschaltung der Blockierungen der Interraddifferentiale sborok der Vorder- und hinteren Brücken

Das Ablaufdiagramm des Pneumoantriebes der Blockierung der Differentiale auf den Dieselmodellen (es sind die Blockierungen des Zentraldifferentials und des Interradhinterachsdifferentials aufgenommen

Und — ist das Element aktiviert
b — der Druck der Umschaltung
Mit — der Druck der Abgabe
d — der Hydraulische Druck
1 — Rasdatotschnaja die Schachtel (das Zentraldifferential)
2 — das Elektromagnetische Ventil (Y68) die Umschaltungen der Blockierung des Zentraldifferentials
3 — der Ersetzbare Filter des elektromagnetischen Ventiles
4 — Zur Vakuumpumpe
5 — das Kontrollventil
6 — das Elektromagnetische Ventil (Y68/1) die Umschaltungen der Blockierung des Interradhinterachsdifferentials
7 — das Elektromagnetische Ventil (Y68/2) die Umschaltungen der Blockierung des Interradvorderachsdifferentials
8 — Vakuum- ressiwer des Bremssystems im querlaufenden Balken des Rahmens: 4.4 l (hilfs- vakuum- ressiwer: 1.8)

9 — Zum Servoantrieb des Vakuumverstärkers der Bremsen
10 — Vakuum- ressiwer die Differentialsperren (0.4)
11 — der Druckblock der Umschaltung der Blockierung des Interradvorderachsdifferentials
12 — der Stutzen des hydraulischen Traktes der Verwaltung der Blockierung des Zentraldifferentials der Vorderbrücke
13 — Zum Behälter der hydraulischen Flüssigkeit
14 — der Stutzen des hydraulischen Traktes der Verwaltung der Blockierung des Zentraldifferentials der Hinterachse
15 — der Druckblock der Umschaltung der Blockierung des Interradhinterachsdifferentials
16 — der Bogen des rechten Rads

Das Ablaufdiagramm des Pneumoantriebes der Blockierung der Differentiale auf den Benzinmodellen (es sind die Blockierungen des Zentraldifferentials und des Interradhinterachsdifferentials aufgenommen

Und — ist das Element aktiviert
b — der Druck der Umschaltung
Mit — der Druck der Abgabe
d — der Hydraulische Druck
1 — Rasdatotschnaja die Schachtel (das Zentraldifferential)
2 — das Elektromagnetische Ventil (Y68) die Umschaltungen der Blockierung des Zentraldifferentials
3 — der Ersetzbare Filter des elektromagnetischen Ventiles
4 — Zur Einlassrohrleitung
5 — das Kontrollventil
6 — das Elektromagnetische Ventil (Y68/1) die Umschaltungen der Blockierung des Interradhinterachsdifferentials
7 — das Elektromagnetische Ventil (Y68/2) die Umschaltungen der Blockierung des Interradvorderachsdifferentials
8 — Vakuum- ressiwer des Bremssystems im querlaufenden Balken des Rahmens: 4.4 l (hilfs- vakuum- ressiwer: 1.8)

9 — Zum Servoantrieb des Vakuumverstärkers der Bremsen
10 — Vakuum- ressiwer die Differentialsperren (0.4)
11 — der Druckblock der Umschaltung der Blockierung des Interradvorderachsdifferentials
12 — der Stutzen des hydraulischen Traktes der Verwaltung der Blockierung des Zentraldifferentials der Vorderbrücke
13 — Zum Behälter der hydraulischen Flüssigkeit
14 — — der Stutzen des hydraulischen Traktes der Verwaltung der Blockierung des Zentraldifferentials der Hinterachse
15 — der Druckblock der Umschaltung der Blockierung des Interradhinterachsdifferentials
16 — der Bogen des rechten Rads
17 — die elektrische Hilfsvakuumpumpe (М14/1)

Das Schema der Anordnung der elektrischen Komponenten der Verwaltung der Blockierung der Differentiale (1 aus 2)

1 — der Schalter der Blockierung des Zentraldifferentials
1.1 — die Kontrolllampe des Einschlusses der Blockierung (gelb)
1.2 — die Kontrolllampe des Funktionierens der Blockierung (rot)
2 — der Schalter der Blockierung des Interradhinterachsdifferentials
2.1 — die Kontrolllampe des Einschlusses der Blockierung (gelb)
2.2 — die Kontrolllampe des Funktionierens der Blockierung (rot)
3 — der Schalter der Blockierung des Interradvorderachsdifferentials
3.1 — die Kontrolllampe des Einschlusses der Blockierung (gelb)

3.2 — die Kontrolllampe des Funktionierens der Blockierung (rot)
N30/2 — Das Modul der Verwaltung der Blockierung der Differentiale
S76/2 — Der verwaltende Sensor-Schalter der Blockierung des Zentraldifferentials
S76/3 — Der verwaltende Sensor-Schalter der Blockierung des Interradhinterachsdifferentials
S76/4 — Der verwaltende Sensor-Schalter der Blockierung des Interradvorderachsdifferentials

Das Schema der Anordnung der elektrischen Komponenten der Verwaltung der Blockierung der Differentiale (2 aus 2)

3das Relais (К36) der Aktivierung der elektrischen Hilfsvakuumpumpe (М14/1) auf den Benzinmodellen
29, 30die Schutzvorrichtungen
К1/1 = К1/2 (die Dieselmodelle)
К1/2Der Schutz vor den elektrischen Überlastungen (die Benzinmodelle)
Y68 — Das Elektromagnetische Ventil der Umschaltung der Blockierung des Zentraldifferentials

Y68/1 — Das Elektromagnetische Ventil der Umschaltung der Blockierung des Interradhinterachsdifferentials
Y68/2 — Das Elektromagnetische Ventil der Umschaltung der Blockierung des Interradvorderachsdifferentials