1.6. Der Start des Motors von der Hilfsstromquelle

Die Nutzung der Hilfsstromquelle wird helfen, des Motors in der extremen Situation, jedoch zu starten dann es ist nötig aufzuklären und, den Grund der Entspannung der Batterie zu entfernen. Zur Zahl der am meisten typischen Gründe verhalten sich:

  1. Die Durchführung der mehrfachen erfolglosen Versuche des Starts des Motors, oder die Aufgabe der Leuchtgeräte aufgenommen auf eine lange Zeit beim betäubten Motor;
  2. Der Verstoß der Intaktheit des Funktionierens des Systems der Ladung (ist schwach geworden oder ist priwodnoj der Riemen des Generators abgerissen, ist die elektrische Anschlussleitungsanlage beschädigt, oder ist eigentlich der Generator fehlerhaft);
  3. Der Defekt eigentlich der Batterie (es ist das Niveau elektrolita gefallen, oder ist die Laufzeit des Akkumulators hinausgegangen).
Bei der Ausführung des Starts des Motors von der äußerlichen Stromquelle folgt die Aufmerksamkeit der Beachtung einiger besonderer Vorsichtsmaßnahmen zu widmen:
  1. Es ist nötig nicht zu versuchen, den Motor von der erfrierenden Batterie zu starten, - vorläufig sie erwärmen Sie;
  2. Auf den Modellen mit dem Benzinmotor soll der Start des Motors von der Hilfsstromquelle nur bei der kalten Kraftanlage und dem katalytischen Reformator erzeugt werden;
  3. Es ist nötig den Start mit Hilfe der Einrichtung für das beschleunigte Laden der Batterie nicht zu verwirklichen;
  4. Bevor die Hilfsbatterie anzuschalten, überzeugen Sie sich, dass die Zündung ausgeschaltet ist;
  5. Verwenden Sie nur die Kabel des ausreichenden querlaufenden Schnitts mit isoliert klemmnymi von den Klemmen;
  6. Verfolgen Sie, damit alle Konsumenten der Elektroenergie (die Leucht- und Heizgeräte, die Scheibenwischer u.ä.) auch ausgeschaltet waren;
  7. Ziehen Sie die Schutzhandschuhe und die Punkte an;
  8. Überzeugen Sie sich, dass die Hilfsbatterie nach der Abgabeanstrengung bestimmt auf Ihrem Auto entspricht;
  9. Wenn als Hilfsstromquelle die Batterie verwendet wird, die auf anderem Beförderungsmittel bestimmt ist, verfolgen Sie, damit sich die Autos miteinander KEINESFALLS berührten;
  10. Der Motor des Autos, von dessen Batterie startet wird, soll auf den unbelasteten Wendungen arbeiten;
  11. Überzeugen Sie sich, dass die Transmission auf die neutrale Sendung (RKPP aufgenommen ist), oder ist in die Lage "R" (AT) übersetzt;
  12. Von der entladenen Batterie nehmen Sie ventilations- des Deckels ab und bedecken Sie die Öffnungen vom alten Lumpen.

In den in der gegenwärtigen Führung betrachteten Modellen wird die Batterie im Heckende des Salons des Autos unterbracht, die Klemmen für die Verwirklichung des Notstarts des Motors sind in den linken hinteren Winkel der motorischen Abteilung herausgeführt. Die positive Klemme ist vom Schutzdeckel (1) ausgestattet, den es vorläufig abzubauen ist nötig, - schalten Sie das Ende der roten Leitung aus dem speziellen Satz zur positiven Klemme (2 an), sein zweites Ende schalten Sie zur positiven Klemme der Hilfsbatterie an; ein Ende der schwarzen Leitung schalten Sie zur negativen Klemme der Hilfsbatterie, zweiten - zur negativen Klemme (3 an).

Auf den betrachteten Modellen der Klemme für den Notstart des Motors von der Hilfsstromquelle sind in den linken hinteren Winkel der motorischen Abteilung herausgeführt

1 — der Schutzdeckel der positiven Klemme
2 — die Positive Klemme (+)

3 — die Negative Klemme (-)

Überzeugen Sie sich, dass sich die Anschlussleitungen mit den sich bewegenden Komponenten in den motorischen Abteilungen beider Autos (kryltschatka des Lüfters, priwodnyje die Riemen u.ä. nicht berühren).

Erfüllen Sie die Standardprozedur des Starts des Motors. Geben Sie den Motor vom Beschäftigten auf den unbelasteten Wendungen ab. Zwecks der Verhinderung der Würfe der Anstrengung zur Zeit des Abschaltens der elektrischen Leitungsanlage werden das Heizgerät der Heckscheibe und den Lüfter des Heizkörpers aufnehmen, dann schalten Sie die Leitungen aus, in der Ordnung, rückgängig der Ordnung ihres Anschließens geltend. Nach dem Abschluss der Prozedur schalten Sie die überflüssigen Konsumenten der Elektroenergie aus.