4.7. Die Prüfung der grundlegenden Lage der Auswuchtwelle (nur die Motoren M112 und 628)

М112

Die Prüfung der grundlegenden Lage der Auswuchtwelle des Motors M112

1 — die Falze in den Kurvenwellen
2 — die Blockplatte der rechten Kurvenwelle
3 — die Öffnung im hinteren Gegengewicht

4 — das Hintere Gegengewicht
Und — der Stift in kartere
In — des Risikos auf dem Vordergegengewicht

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Nehmen Sie transmissionnuju die Montage (ab es siehe das Kapitel die Automatische Transmission).
  2. Nehmen Sie priwodnoj die Disk ab.
  3. Prüfen Sie die grundlegende Lage der Kurvenwellen (siehe die Abteilung die Prüfung und die Regulierung der grundlegenden Lage der Kurvenwellen).

Auf den von der Luftpumpe ausgestatteten Modellen muss man auch das rechte kombinierte Ventil abbauen, uplotnitelnaja dessen Verlegung dem Ersatz obligatorisch unterliegt.

  1. Stellen Sie die Blockplatten (2) auf die rechten und linken Köpfe der Zylinder fest, sie in die Falze (1) Kurvenwellen zurechtgemacht.
  2. Bei der richtigen Anlage der Auswuchtwelle soll die Öffnung (3) im hinteren Gegengewicht (4) mit dem Netz in kartere des Motors vereint werden, - machen Sie in die Öffnungen den Stift dimetrom 8.40 ÷ 8.55 mm zurecht. Überzeugen Sie sich auch von der Vereinigung die Risiken () auf dem Vordergegengewicht mit dem Stift () in kartere, - des Risikos und der Stift sind ungefähr in 22 cm gelegen es ist als die verknüpfte Oberfläche des Kopfes niedriger und werden durch das Fenster im linken Deckel des Antriebes GRM durchgesehen.
  3. Beim Verstoß der grundlegenden Anlage die Auswuchtwelle muss man ersetzen.
  4. In Ordnung rückgängig der Ordnung der Demontage geltend, stellen Sie auf die Stelle alle abgenommenen Komponenten fest.

М628

Die Prüfung der grundlegenden Lage der Auswuchtwelle des Motors M628 (1 aus 2)

1 — das Zahnrad der Einlasskurvenwelle
2 — das Zahnrad der Abschlußkurvenwelle
3 — der Deckel
3а — Nischnij Nowgorod der Bolzen

3b — der Obere Bolzen
5 — die Feder
7 — das Sternchen der Auswuchtwelle
9 — die Einstelzeichen

Die Prüfung der grundlegenden Lage der Auswuchtwelle des Motors M628 (2 aus 2)

5 — die Feder
6 — die Markierung

7 — das Sternchen der Auswuchtwelle

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Nehmen Sie des Deckels der Köpfe der Zylinder (siehe die Illustrationen des Details der Anlage kryschek der Köpfe der Zylinder des Motors M682 (1 2) und des Details der Anlage kryschek der Köpfe der Zylinder des Motors M682 (2 2)) ab.
  2. Nehmen Sie den Zwischenkühler (Intercooler) die Systeme der Turboaufladung (ab siehe das Kapitel des Stromversorgungssystemes und der Ausgabe der durcharbeitenden Gase).
  3. Ziehen Sie den unteren Bolzen (3а) des Deckels (3), - zwecks der Zutrittsicherstellung vom Bolzen prowernite die Kurbelwelle in der normalen Richtung heraus.
  4. Bringen Sie den Kolben des ersten Zylinders in die Lage WMT.
  5. Ziehen Sie den oberen Bolzen (3b heraus) und nehmen Sie den Deckel (3 ab).
  6. Nehmen Sie die Zentrifuge ab.
  7. Überzeugen Sie sich, dass natjaschitel (9) die geforderte Bemühung der Spannung der Gasverteilerkette gewährleistet.
  8. Stellen Sie auf karter den Deckel (3 fest) und festigen Sie von ihrem oberen Bolzen (3b).
  9. Prowernite die Kurbelwelle auf zwei volle Wendungen in der normalen Richtung, den Kolben des ersten Zylinders in die Lage WMT wieder gebracht.
  10. Wieder nehmen Sie den Deckel (3 ab).
  11. Überzeugen Sie sich von der Richtigkeit der grundlegenden Anlage der Kurvenwellen (siehe die Abteilung die Prüfung und die Regulierung der grundlegenden Lage der Kurvenwellen).
  12. Prüfen Sie die Richtigkeit der grundlegenden Anlage der Auswuchtwelle, die Feder (5) die die auf der Aufnahme vorgeführte Lage, und die Markierung (6) auf dem Sternchen (7) einnehmen soll, ein wenig verschoben die verhältnismäßig Lagen "für 12 Stunden zu sein».
  13. In der Ordnung, rückgängig der Ordnung der Demontage geltend, stellen Sie die abgenommenen Komponenten auf die Stellen fest.
  14. Zum Schluss erzeugen Sie das Ablesen der Kodes DTC und die Reinigung des Gedächtnisses des Systems der Bordselbstdiagnostik mit Hilfe des Scanners STAR DIAGNOSIS (6511 1801 00) (siehe das Kapitel des Systems der elektrischen Ausrüstung des Motors).