5.2.10. Die Abnahme und die Anlage hilfs- wentiljatornoj die Montagen

Auf dem Beispiel des Modells 463.323 (dem Motor M612)

Die Details der Anlage hilfs- wentiljatornoj die Montagen auf den Modellen 463.323 (1 aus 2)

1 — der Obere querlaufende Balken peredka
2 — die Spule der Abkühlung der Flüssigkeit GUR
3 — die Bolzen

5 — Hilfs- wentiljatornaja die Montage
8 — die Mutter

Die Details der Anlage hilfs- wentiljatornoj die Montagen auf den Modellen 463.323 (2 aus 2)

4 — der Stecker der elektrischen Leitungsanlage
6 — die elektrische Leitungsanlage der Hilfslüfter

7 — das Paneel der Ausstattung des Radbogens

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

  1. Auf den Modellen der entsprechenden Komplettierung (dem Kode ЕТ2) aktivieren Sie das Serviceregime des Systems des Notaufrufs TELE AID (siehe die Abteilung die Aktivierung/Deaktivierung des Serviceregimes des Systems des Notaufrufs TELE AID).
  1. Werden hilfs- aufnehmen und schalten Sie es zu etatmässig batareje an, dann schalten Sie die negative Leitung von der Batterie aus.

    7 — der Hilfsakkumulator
    8 — die Klemme der positiven Leitung des Moduls
    9 — die Klemme der negativen Leitung des Moduls
    W10 — Die Erdung der Batterie
  1. Nehmen Sie das dekorative Vordergitter (ab siehe das Kapitel die Karosserie).
  2. Nehmen Sie den oberen querlaufenden Vorderbalken des Rahmens (1 ab) und nehmen Sie sie in der Gebühr mit dem Schloss der Fixierung der Motorhaube beiseite.
  3. Ziehen Sie die Grubenbaubolzen (3) der Spule (2) Abkühlungen der Flüssigkeit GUR heraus.
  4. Nehmen Sie das Paneel der Ausstattung (loker) die Bogen des linken Vorderrads (7 ab).
  5. Rassojedinite den Kontaktstecker (4) hilfs- wentiljatornoj die Montagen (5), bei der Montage vergessen Sie nicht, bandaschnyje die Bande zu ersetzen.
  6. Schieben Sie die elektrische Leitungsanlage (6) hilfs- wentiljatornoj die Montagen (5) in die Öffnung (den Zeiger) in lokere (7 durch).
  7. Geben Sie die Muttern (8 zurück) und, nach oben geschlürft und nehmen Sie otschimaja zur Seite die Spule (2) Abkühlungen GUR die Montage der Hilfslüfter (5 ab).
  8. Die Anlage wird in der Rückordnung erzeugt. Auf den Modellen der entsprechenden Komplettierung vergessen Sie deaktiwirowat das Serviceregime des Systems TELE AID (nicht siehe die Abteilung siehe die Abteilung die Aktivierung/Deaktivierung des Serviceregimes des Systems des Notaufrufs TELE AID).
  9. Zum Schluss erzeugen Sie die Reinigung des Gedächtnisses des Prozessors des Systems der Bordselbstdiagnostik (siehe das Kapitel des Systems der elektrischen Ausrüstung des Motors).